Fandom

NatureWatch Wiki

Pfälzerwald - Tiere (ohne Insekten, Spinnen- und Krebstiere)

2.021Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die vorliegende Tierarten-Liste des Pfälzerwalds berücksichtigt Randzonen und Siedlungsflächen innerhalb des Waldes. Auf die Literatur-Belege folgen interne Links, die als Datumsangaben auf NatureWatch-Dokumentationen verweisen, und externe Links auf Artikel, die das jeweilige Tier im Zusammenhang mit dem Pfälzerwald vorstellen.



SäugetiereBearbeiten

Säugetiere (ohne Fledermäuse)Bearbeiten

Baummarder (Martes martes), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Bisam (Ondatra zibethicus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1981): Der aus Nordamerika stammende Bisam wurde 1956 zum ersten Mal für den Pfälzerwald nachgewiesen. Die Besiedlung erfolgte über Schwarzalb und Moosbach.

Braunbrustigel (Erinaceus europaeus), A. Weiß (2002)

Dachs (Meles meles), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Eichhörnchen (Sciurus vulgaris), A. Weiß (2002), Beobachtung von Venga12 bei Kaiserslautern: 21. Mai 2010

Europäischer Iltis (Mustela putorius), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Europäischer Maulwurf (Talpa europaea), A. Weiß (2002)

Feld-Hase (Lepus europaeus), A. Weiß (2003)

Feldspitzmaus (Crocidura leucodon), A. Weiß (2003)

Gartenschläfer (Eliomys quercinus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Großes Wiesel (Mustela erminea), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Hamster (Cricetus cricetus), A. Weiß (2003)

Haselmaus (Muscardinus avellanarius), A. Weiß (2002)

Kleines Wiesel (Mustela nivalis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Luchs (Lynx lynx), A. Weiß (2002): Er kommt sehr selten im südlichen Pfälzerwald vor. "Luchse im Pfälzerwald vor dem Aus", SWR

Reh (Capreolus capreolus), A. Weiß (2002): Das Reh ist fast überall im Pfälzerwald zu finden.

Rötelmaus (Myodes glareolus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Rotfuchs (Vulpes vulpes), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Rothirsch (Cervus elaphus), A. Weiß (2002): Der Rothirsch lebt im Innern des Pfälzerwalds.

Siebenschläfer (Glis glis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Steinmarder (Martes foina), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Sumpfspitzmaus (Neomys anomalus), A. Weiß (2003)

Waldspitzmaus (Sorex araneus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Waschbär (Procyon lotor), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987): Der Waschbär ist (seit ca. 1950) wie der Bisam als ein Neozoon im Pfälzerwald vertreten.

Wasserspitzmaus (Neomys fodiens), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus), A. Weiß (2002)

Wildkatze (Felis silvestris), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987), "Wildkatzenparadies Pfälzerwald", Deutschlandfunk

Wildschwein (Sus scrofa), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987), "Wieder verstärkt im Wald - Verhalten bei Wildschweinen", SWR


FledermäuseBearbeiten

Braunes Langohr (Plecotus auritus), A. Weiß (2003)

Breitflügelfledermaus (Eptesicus serotinus), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Fransenfledermaus (Myotis nattereri), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Graues Langohr (Plecotus austriacus), A. Weiß (2003)

Große Bartfledermaus (Myotis brandtii), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Große Hufeisennase (Rhinolophus ferrumequinum), A. Weiß (2003)

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Großes Mausohr (Myotis myotis), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Kleine Bartfledermaus (Myotis mystacinus), A. Weiß (2003)

Kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros), A. Weiß (2003)

Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus), A. Weiß (2003)

Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Rauhhautfledermaus (Pipistrellus nathusii), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Wasserfledermaus (Myotis daubentonii), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Wimperfledermaus (Myotis emarginatus), A. Weiß (2003)

Zweifarbfledermaus (Vespertilio murinus), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus), G. Pfalzer (2002): Beobachtungen im Kreis Kaiserslautern

VögelBearbeiten

Amsel (Turdus merula), noch keine Literaturangaben gefunden

Baumfalke (Falco subbuteo), A. Weiß (2003)

Bachstelze (Motacilla alba), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Bekassine (Gallinago gallinago), A. Weiß (2003)

Bergfink (Fringilla montifringilla), A. Weiß (2003)

Blaumeise (Cyanistes caeruleus), noch keine Literaturangaben gefunden

Braunkehlchen (Saxicola rubetra), A. Weiß (2002): Das Braunkehlchen lebt auf den Feuchtweisen und Brachflächen im Wasgau.

Bruchwasserläufer (Tringa glareola), A. Weiß (2003)

Buchfink (Fringilla coelebs), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Dohle (Corvus monedula), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Dompfaff (Pyrrhula pyrrhula), noch keine Literaturangaben gefunden

Eichelhäher (Garrulus glandarius), noch keine Literaturangaben gefunden

Eisvogel (Alcedo atthis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Elster (Pica pica), noch keine Literaturangaben gefunden

Europäisches Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Fichtenkreuzschnabel (Loxia curvirostra), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Fischadler (Pandion haliaetus), A. Weiß (2003)

Flußregenpfeifer (Charadrius dubius), A. Weiß (2003)

Flußuferläufer (Tringa hypoleucos), A. Weiß (2003)

Gänsesäger (Mergus merganser), A. Weiß (2003)

Girlitz (Serinus serinus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Grauammer (Emberiza calandra), A. Weiß (2003)

Grauspecht (Picus canus), A. Weiß (2003)

Grünspecht (Picus viridis), A. Weiß (2003)

Halsbandschnäpper (Ficedula albicollis), A. Weiß (2003)

Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros),noch keine Literaturangaben gefunden, Beobachtung von Niko80 in Höningen: 19. Mai 2010

Heidelerche (Lullula arborea), A. Weiß (2003)

Hohltaube (Columba oenas), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Kleiber (Sitta europaea),noch keine Literaturangaben gefunden

Knäkente (Anas querquedula), A. Weiß (2003)

Kohlmeise (Parus major), noch keine Literaturangaben gefunden

Krickente (Anas crecca), A. Weiß (2003)

Kuckuck (Cuculus canorus), noch keine Literaturangaben gefunden

Mauerläufer (Tichodroma muraria), A. Weiß (2003)

Mehlschwalbe (Delichon urbicum), noch keine Literaturangaben gefunden

Mittelspecht (Dendrocopus medius), A. Weiß (2003)

Neuntöter (Lanius collurio), A. Weiß (2003)

Pirol (Oriolus oriolus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Raubwürger (Lanius excubitor), A. Weiß (2003)

Rebhuhn (Perdix perdix), A. Weiß (2003)

Reiher (Ardea cinerea), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Rotkehlchen (Erithacus rubecula), noch keine Literaturangaben gefunden.

Saatkrähe (Corvus frugilegus), A. Weiß (2003)

Schafstelze (Motacilla flava), A. Weiß (2003)

Schilfrohrsänger (Acrocephalus schoenobaenus), A. Weiß (2003)

Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola), A. Weiß (2002). Das Schwarzkehlchen kommt wie das Braunkehlchen auf Feuchtwiesen und Brachflächen im Wasgau vor.

Schwarzspecht (Dryocopus martius), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Sperlingskauz (Glaucidium passerinum), Der Erstnachweis für den Pfälzerwald gelang erst 2005. Siehe hierzu: Deutsch-französisches Symposium „Sperlingskauz und Wald“ (Landesforsten RLP)

Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe), A. Weiß (2003)

Türkentaube (Streptopelia decaocto), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1981): Die Türkentaube wurde zum ersten Mal 1950 in der Pfalz beobachtet. Sie ist ein Begleiter von Siedlungen und Parkanlagen.

Uferschwalbe (Riparia riparia), A. Weiß (2003)

Uhu (Bubo bubo), Vorkommen in den felsigen Regionen der Haardt und des südlichen Pfälzerwalds. Siehe hierzu: Klettern und Naturschutz im Naturpark Pfälzerwald

Wacholderdrossel (Turdus pilaris), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Wachtel (Coturnix coturnix), A. Weiß (2003)

Waldkauz (Strix aluco), noch keine Literaturangaben gefunden

Waldschnepfe (Scolopax rusticola), A. Weiß (2003)

Waldwasserläufer (Tringa ochropus), A. Weiß (2003)

Wanderfalke (Falco peregrinus), A. Weiß (2002): Der Wanderfalke brütet seit Jahrzehnten wieder im Dahner Felsenland.

Wasseramsel (Cinclus cinclus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Wasserralle (Rallus aquaticus), A. Weiß (2003)

Wendehals (Jynx torquille), A. Weiß (2003)

Wespenbussard (Pernis apivorus), A. Weiß (2003)

Wiedehopf (Upupa epops), A. Weiß (2003)

Wiesenpieper (Anthus pratensis), A. Weiß (2003)

Zaunammer (Emberiza cirlus), A. Weiß (2002): Die Zaunammer kommt in Deutschland nur am Haardtrand (auf Weinbergen und in Kastanienwäldern) vor.

Ziegenmelker (Caprimulgus europaeus), A. Weiß (2003)

Zippammer (Emberiza cia), A. Weiß (2003)

Zwergtaucher (Podiceps ruficollis), A. Weiß (2003)

ReptilienBearbeiten

Blindschleiche (Anguis fragilis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987), Beobachtung von Niko80 bei Neuleiningen: 27. Mai 2010

Glattnatter (Coronella austriaca), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Mauereidechse (Podarcis muralis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987), Beobachtung von Niko80 bei Bad Dürkheim (Drachenfels): 8. Mai 2010

Smaragdeidechse (Lacerta viridis), A. Weiß (2003)

Waldeidechse (Zootoca vivipara), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Zauneidechse (Lacerta agilis), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

AmphibienBearbeiten

Bergmolch (Ichthyosaura alpestris), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Bergunke (Bombina variegata), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Erdkröte (Bufo bufo), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Fadenmolch (Lissotriton helveticus; Syn.: Triturus helveticus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Feuersalamander (Salamandra salamandra), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Geburtshelferkröte (Alytes obstetricans), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Grasfrosch (Rana temporaria), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987), Beobachtung von Venga12 bei Hochspeyer: 16. Mai 2010

Grünfrosch (Rana esculenta), A. Weiß (2003)

Kleiner Teichfrosch (Rana lessonae), A. Weiß (2003)

Knoblauchkröte (Pelobates fuscus), A. Weiß (2003)

Kreuzkröte (Bufo calamita), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Moorfrosch (Rana arvalis), A. Weiß (2003)

Seefrosch (Rana ridibunda), A. Weiß (2003)

Springfrosch (Rana dalmatina), A. Weiß (2003)

Teichmolch (Lissotriton vulgaris; Syn.: Triturus vulgaris), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Wasserfrosch (Pelophylax lessonae), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Wechselkröte (Bufo viridis), A. Weiß (2003)

Fische und NeunaugenBearbeiten

Äsche (Thymallus thymallus), A. Weiß (2003)

Bachforelle (Salmo trutta fario), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Bachneunauge (Lampetra planeri), Vorkommen in sandigen Bächen, insbesondere im Speyerbach. Siehe hierzu Erläuterung auf der Webseite der Landesforsten RLP

Bachschmerle (Barbatula barbatula, Syn.:Noemacheilus barbatulus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Elritze (Phoxinus phoxinus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Flußaal (Anguilla anguilla), A. Weiß (2003)

Europäische Äsche (Thymallus thymallus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Hecht (Esox lucius), A. Weiß (2003)

Karpfen (Cyprinus carpio), A. Weiß (2003)

Moderlieschen (Leucaspius delineatus), A. Weiß (2003)

Mühlkoppe (Cottus gobio), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Quappe (Lota lota), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Steinbeißer (Cobitis taenia), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

WeichtiereBearbeiten

Alpen-Windelschnecke (Vertigo alpestris), A. Weiß (2003)

Baumschnegel (Lehmannia marginata), A. Weiß (2003)

Dreizahnturmschnecke (Chondrula tridens), A. Weiß (2003)

Dunkers Quellschnecke (Bythinella dunkeri) , A. Weiß (2003)

Dunkles Kegelchen (Euconulus alderi), A. Weiß (2003)

Flußnapfschnecke (Ancylus fluviatilis), A. Weiß (2003)

Gefleckte Weinbergschnecke (Helix aspersa), A. Weiß (2003)

Gemeine Heideschnecke (Helicella itala), A. Weiß (2003)

Gestreifte Windelschnecke (Vertigo substrata), A. Weiß (2003)

Gemeine Heideschnecke (Helicella itala), A. Weiß (2003)

Große Laubschnecke (Euomphalia strigella), A. Weiß (2003)

Große Turmschnecke (Zebrina detrita), A. Weiß (2003)

Große Wegschnecke (Arion ater syn.: Arion rufus) Beobachtung von Venga12 um Kaiserslautern: 31. Juli 2010

Kleine Fässchenschnecke (Sphyradium doliolum), A. Weiß (2003)

Linsenförmige Tellerschnecke (Hippeutis complanatus), A. Weiß (2003)

Ohrförmige Glasschnecke (Eucobresia diaphana), A. Weiß (2003)

Quendelschnecke (Candidula unifasciata), A. Weiß (2003)

Ohren-Schlammschnecke (Lymnaea auricularia), A. Weiß (2003)

Rauhe Windelschnecke (Columella aspera), A. Weiß (2003)

Rote Wegschnecke (Arion rufus), noch keine Literaturangaben

Schweizer Glanzschnecke (Oxychilus helveticus), A. Weiß (2003)

Sumpfwindelschnecke (Vertigo antivertigo), A. Weiß (2003)

Teichnapfschnecke (Acroloxus lacustris), A. Weiß (2003)

Weinbergschnecke (Helix pomatia), A. Weiß (2003), Beobachtung von Niko80 bei Neuleiningen: 27. Mai 2010

Weiße Heideschnecke (Helicella obvia), A. Weiß (2003)

Weiße Streifenglanzschnecke (Nesovitrea petronella), A. Weiß (2003)

Weiße Turmschnecke (Zebrina detrita), A. Weiß (2003)

Wulstige Kornschnecke (Granaria frumentum), A. Weiß (2003)

Zahnlose Windelschnecke (Columella edentula), A. Weiß (2003)

Ringelwürmer und PlattwürmerBearbeiten

Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis), Warnhinweise auf wanderportal-pfalz.de

Gemeiner Regenwurm (Lumbricus terrestris), noch keine Literaturangaben gefunden

FFH-Arten im PfälzerwaldBearbeiten

Bachneunauge (Lampetra planeri), Vorkommen in sandigen Bächen, insbesondere im Speyerbach. Siehe hierzu Erläuterung auf der Webseite der Landesforsten RLP

Eremit (Osmoderma eremita), A. Weiß (2003)

Gelbbauchunke (Bombina variegata), A. Weiß (2003)

Groppe (Cottus gobio), A. Weiß (2003)

Große Hufeisennase (Rhinolophus ferrumequinum), A. Weiß (2003)

Großer Moorbläuling (Maculinea teleius), A. Weiß (2003)

Großer Feuerfalter (Lycaena dispar), A. Weiß (2003)

Großes Mausohr (Myotis myotis), A. Weiß (2003)

Grüne Keiljungfer (Ophiogomphus cecilia), A. Weiß (2003)

Hirschkäfer (Lucanus cervus), A. Weiß (2003). Die FFH-Art kommt u.a. in den Kreisen Kaiserslautern und Pirmasens vor. Siehe hierzu: "Hirschkäfer-Friedhof" auf delattinia.de

Kammmolch (Triturus cristatus), A. Weiß (2003)

Kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros), A. Weiß (2003)

Luchs (Lynx lynx), A. Weiß (2002): Er kommt sehr selten im südlichen Pfälzerwald vor. "Luchse im Pfälzerwald vor dem Aus", SWR

Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus), A. Weiß (2003)

Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteini), A. Weiß (2003)

Schwarzblauer Bläuling (Phengaris nausithous), A. Weiß (2003)

Skabiosen-Scheckenfalter (Euphydryas aurinia), A. Weiß (2003)

Wimperfledermaus (Myotis emarginatus), A. Weiß (2003)

Ausgestorbene TiereBearbeiten

Auerhuhn (Tetrao urogallus), A.Weiß (2002): zwischen 1970 und 1980 ausgestorben

Braunbär (Ursus arctos), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Fischotter (Lutra lutra), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987)

Haselhuhn (Tetrastes bonasia), A.Weiß (2002): zwischen 1970 und 1980 ausgestorben

Schlangenadler (Circaetus gallicus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987): 1911 letzter Schlangenadler erlegt

Wolf (Canis lupus), M. Geiger, K.-H. Rothenberger und G. Preuß (1987): 1868 letzter Wolf erschossen


FabelwesenBearbeiten

Elwetritsch (bestia palatinensis), bisher noch nicht entdeckt, vermutliche Hauptvorkommen bei Dahn, Erfweiler und Neustadt an der Weinstraße, Beschreibung auf Wikipedia

QuellenBearbeiten

A. Weiß (2002): Pflege- und Entwicklungsplan Naturpark Pfälzerwald. Herausgeber: Naturpark Pfälzerwald e.V., Lambrecht

A. Weiß (2003): Bericht zur ersten periodischen Überprüfung des deutschen Teils des UNESCO-Biosphärenreservats Pfälzerwald – Nordvogesen. Herausgeber: Naturpark Pfälzerwald e.V., Lambrecht

G. Pfalzer (2002): Inter- und intraspezifische Variabilität der Soziallaute heimischer Fledermausarten (Chiroptera: Vespertilionidae). Dissertation, TU Kaiserslautern

M. Geiger und K.-H. Rothenberger sowie G. Preuß (Hrsg.): Pfälzische Landeskunde, Band 2. Landau, 1981

M. Geiger und K.-H. Rothenberger sowie G. Preuß (Hrsg.): Der Pfälzerwald. Porträt einer Landschaft. Landau, 1987

Pollichia-Kurier (Heft 1, 2010)

Pollichia-Kurier (Heft 2, 2010)

Links zum PfälzerwaldBearbeiten

Der Pfälzerwald als FFH-Gebiet

Wikipedia-Artikel über den Pfälzerwald

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki