Fandom

NatureWatch Wiki

Wildkatze (Felis silvestris) - Jungen beim Spielen

2.021Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

thumb|500px|left













Video von: henry4nature (youtube), Upload am 27. Juni 2009

Originalkommentar: Im Nationalpark Bayerischer Wald lernen junge Wildkatzen spielerisch das Überwinden von natürlichen Hindernissen. Manchmal greift allerdings die Mutterkatze ein, wenn die Kätzchen alleine nicht zurecht kommen. So zeigt sie, wie man auf einem glatten Stamm mit Hilfe der Krallen laufen kann. Die Wildkatzen sind sehr scheu und brauchen in Freiheit große ungestörte Wälder mit Lichtungen. Alte Baumhöhlen, Fuchs- oder Dachsbauten werden für die Aufzucht der Jungen benötigt.


Erläuterung: Die Paarungszeit der Europäischen Wildkatze ist in den Monaten Januar bis März. Die Tragzeit beträgt ca. neun Wochen, das Weibchen bringt in einem sicheren Versteck meistens zwei bis vier Junge zur Welt. Mit etwa sechs bis acht Monaten suchen sich die Jungtiere ein eigenes Wohngebiet. Die Sterblichkeit der jungen Wildkatzen ist hoch. Unter optimalen Bedingungen werden sie zwölf bis fünfzehn Jahre alt.

Verwilderte Hauskatzen bleiben in unmittelbarer Nachbarschaft menschlicher Siedlungen, Wildkatzen hingegen meiden gezielt die Nähe zum Menschen. Dies führt auch dazu, dass es praktisch nicht zu Mischlingen dieser Katzenarten kommt. In ländlichen Gegenden können sich die Streifgebiete von Hauskatzen und Wildkatzen jedoch überlappen, aber auch das führt nur in den seltensten Fällen zu einer Vermischung dieser verschiedenen Katzenarten. Die mögliche optische Ähnlichkeit von Haus- und Wildkatze sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass dies zwei völlig selbstständige Katzenarten sind.

Wildkatzen gelten als einzige Katzenart als absolut nicht zähmbar. Auch in Gefangenschaft geborene Tiere können nicht an den Menschen gewöhnt werden und lassen sich niemals freiwillig von ihm berühren. Gefangene oder in Gefangenschaft geborene Tiere brauchen große Gehege mit Verstecken. Bekommen sie diese, lassen sie sich vom Menschen beobachten, wenn der Mensch ihnen dabei nicht zu nahe kommt. Wildkatzen müssen sich vor den Menschen sicher fühlen, um sich zu zeigen. Freilebende Tiere meiden gezielt den Menschen und kehren niemals an Verstecke zurück, welche Menschen entdeckt haben. Bilder freilebender Tiere gelangen erstmalig in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts und sind auch heute noch extrem selten. Der Nachweis für die Existenz von Wildkatzen in einem Revier gelingt häufig nur indirekt.


Quelle: Seite „Europäische Wildkatze“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 8. November 2010, 09:19 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Europ%C3%A4ische_Wildkatze&oldid=81255847 (Abgerufen: 12. November 2010, 09:38 UTC)



Seite erstellt von Niko80

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki